Dietfurter Wasserwege

in Dietfurt a. d. Altmühl im Naturpark Altmühltal



Barbe (Barbus barbus)

Der stattliche, bis ein Meter lange Karpfenfisch, die Barbe, lebt am Grund von Flüssen mit stärkerer Strömung. Die Barbe hat einen langgestreckten zylindrischen Körper und ein stark unterständiges Maul mit vier dicken Bartfäden. Der letzte harte Strahl der Rückenflosse hat einen gesägten Hinterrand. Die angelegte Afterflosse reicht nicht bis zur Basis der Schwanzflosse. Die Barbe laicht im Mai und Juni; zum Laichen wandert sie stromaufwärts an Stellen mit sandigem oder steinigem Grund. Sie hält sich in Schwärmen auf und ernährt sich von Bodentieren und Pflanzen.
Die Barbe kommt in West- und Mitteleuropa vor. In Irland, Dänemark, Skandinavien und Italien lebt sie nicht.

Fisch Barbe bei Dietfurt im Altmühltal

Steckbrief:

Länge: maximal 1 m
Gewicht: maximal 15 kg
Merkmale: der letzte harte Strahl der Rückenflosse hat einen gesägten Hinterrand die angelegte Afterflosse reicht nicht bis zum Stiel der Schwanzflosse