Logo Waldlehrpfad in Eichstätt im Altmühltal Waldlehrpfad "Auwäldchen"

in Eichstätt im Naturpark Altmühltal



wird gerade überarbeitet, soll 2017 neu entstehen



Der Lehrpfad ist als Rundgang angelegt und informiert Sie am Ausgangspunkt anhand der Karte über den Routenverlauf sowie über die Geschichte des Eichstätter Waldes.

Länge: Route 1 = 1,8 km; Route 2 = 1,4 km
Gehzeit: 2 bis 2,5 Stunden

Waldlehrpfad in Eichstätt im Altmühltal


Die Route 1 gibt auf 26 Tafeln einen Überblick über die heimischen Baumarten und zeigt den Wald als einen wichtigen Faktor im Biotopverbund. Integriert ist auch ein Spielpfad, der Familien und Kindern einen erlebnisreichen Tag im Wald verspricht. Am Vogelherd laden der Pavillon und Ruhebänke zum Verweilen ein und bieten zudem eine schöne Aussicht. Die Route verläuft anfangs parallel zur Bundesstraße, führt dann serpentinenartig zum Teil steil hangaufwärts zum Vogelherd und von dort zurück an den Einstieg des Auwäldchens.

  1. Lebensgemeinschaft Laubmischwald
  2. Die Linden
  3. Die Ahorne
  4. Die Ulmen
  5. Die Esche
  6. Lehrpfad in Eichstätt im Altmühltal Totholz - voller Leben
  7. Die Lärche
  8. Ein Blick in den Boden
  9. Waldvielfalt am Beispiel der Moose
  10. Walderlebnis
  11. Kalkstein - Schluchtwald
  12. Der Goldene Pfad
  13. Die Rotbuche
  14. Auch Bäume leiden unter Umweltlasten
  15. Geflügelte Gesellen
  16. Im Wald geht nichts verloren, Pilze sind überall
  17. Die Eiche
  18. Die Solarfabrik Wald
  19. Der Vogelherd
  20. Die Elsbeere
  21. Die Weißtanne
  22. Der Ameisenbaum
  23. Die Eibe - giftig und heilend
  24. Felsen
  25. Die Fichte
  26. Die Roßkastanie

Die Route 2 informiert Sie auf 24 Tafeln über die naturnahe Forstwirtschaft und Nachhaltigkeit sowie über die Funktion des Waldes. Die Route 2 ist leicht begehbar ohne wesentliche Steigungen und schließt sich im Rosental und um das Hirschparkhaus an. Der Einstieg zur Route 2 kann anstatt über die Route 1 auch über den Frauenberg erfolgen.

  1. Das Prinzip der Nachhaltigkeit
  2. Es wird nicht mehr Holz eingeschlagen, als nachwächst
  3. Der Wald schützt Mensch und Umwelt - "Der Bodenschutzwald"
  4. Der Wald schützt Mensch und Umwelt - "Die Luftreinigung"
  5. Der Wald schützt Mensch und Umwelt - "Der Trinkwasserschutz"
  6. Das trockene Kerbtälchen
  7. Berberitze in Eichstätt im Altmühltal Was heißt schon "Naturnahe Forstwirtschaft" ?
  8. Hier wachsen Tische, Stühle, Schränke für Sie und Ihre Kindeskinder
  9. Naturnaher Buchenwald - Wirtschaft
  10. Was heißt "Wirtschaften" im Sinne "Naturnaher Forstwirtschaft" ?
  11. Wer kümmert sich um die Waldwirtschaft ?
  12. Ein standortgerechter = naturnaher Stieleichenbestand
  13. Welchen wirtschaftlichen Wert hat die Eiche ?
  14. Das Hirschparkhaus
  15. Stapelweise gut Argumente für Holz
  16. Waldränder
  17. Der Wald schützt Mensch und Umwelt - "Der Klimaschutzwald"
  18. Die Vogelkirsche
  19. Naturnahe Waldpflege
  20. Wir staunen über alte Bäume und über alte Wälder
  21. Schnauf tief durch
  22. Der Eichelhäher
  23. Der Kuckuck
  24. Unsere Freizeit braucht den Wald

Ausgangspunkt: Parkplatz an der B13 (Tankstelle) am südöstlichen Ortsanfang
Markierungssymbol: Eichenblatt
Begehbarkeit: Der Pfad weist Steigungen auf und ist für Kinderwagen teilweise, für Rollstühle nicht geeignet

Bitte bleiben Sie auf den Wegen und nehmen Sie Rücksicht auf die Pflanzen und Tiere entlang des Lehrpfades. Fossili im Altmühltal